X

Einstellungen zum Datenschutz

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analystics. Durch einen Klick auf den Button "Akzeptieren" erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.

Sozialer Arbeitsschutz

Für bestimmte Personen- und Berufsgruppen bzw. Tätigkeiten sind besondere Arbeitschutzbestimmungen erforderlich, wie z. B. für Jugendliche, werdende und stillende Mütter sowie für die Güter- und Personenbeförderung.

Zusammen mit den Vorschriften über die Arbeitszeit tragen sie primär dazu bei, die Beschäftigten vor etwaigen Überforderungen und Gesundheitsschädigungen zu schützen.

Deswegen enthält der soziale Arbeitsschutz unter anderem Bestimmungen

  • zu höchstzulässigen Arbeitszeiten und Lenkzeiten,
  • zur Mindestdauer von Pausen und Ruhezeiten sowie
  • zu Beschäftigungsverboten und -beschränkungen.

Bei der Beschäftigung von werdenden und stillenden Müttern kommen darüber hinaus noch Regelungen zum Schutz des Arbeitsverhältnisses und vor finanziellen Einbußen hinzu.

nach oben nach oben